Logo: SWISSPERFORM – Weil Kultur wertvoll ist

WEIL KULTUR WERTVOLL IST.

2023 erzielte SWISSPERFORM Tarifeinnahmen von CHF 63 Mio. Dies entspricht einem Zuwachs von CHF 1.8 Mio. oder 2.9% gegenüber dem Vorjahr. Bezogen auf die Tarifeinnahmen ist 2023 das erfolgreichste Jahr in der 30-jährigen Geschichte von SWISSPERFORM. Hauptverantwortlich für den guten Geschäftsgang waren die erhöhten Einnahmen bei den Aufführungsrechten. Die Entwicklung zeigt, dass die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie Vergangenheit sind.

2023 stiegen die Kosten von SWISSPERFORM und somit auch der Verwaltungskostensatz an. Der prozentuale Anteil der Kosten an den Einnahmen belief sich netto auf 9.86% (Vorjahr: 9.29 %), brutto (inklusive den Inkassokosten unserer Schwestergesellschaften) auf 13.70% (Vorjahr: 13.00 %). Hauptursache für diese Entwicklung sind gestiegene Kosten von SWISSPERFORM infolge der laufenden Restrukturierungsarbeiten. So sprach der Vorstand im Dezember 2022 drei zusätzliche Stellen in den Bereichen IT und Business Analyse, wovon zwei Stellen im Lauf des Jahres besetzt werden konnten. Weiter genehmigte der Vorstand die Stelle eines «Delegierten des Vorstandsausschusses» zur Begleitung der Restrukturierung. Insgesamt wurden die Vollzeitstellen im Berichtsjahr um 2.79 Stellen ausgebaut. Ergänzend führten externe Aufträge für Beratungen zu Mehrausgaben.

Per Ende 2023 gehörten 24’987 Mitglieder und Auftraggeber unserem Verein an. Der Zuwachs 2023 belief sich auf 1’683 Berechtigte (+7.22%). Den zahlenmässig grössten Zuwachs verzeichneten die Ausübenden Phono (1’054 / +5.59 %), anteilsmässig nahm die Anzahl der Produzierenden Phono am stärksten zu (478 / +30.48 %). Wiederum konnte SWISSPERFORM mittels unserer Stiftungen rund CHF 6.3 Mio. in die Förderung von kulturellen und sozialen Projekten investieren.

An der Delegiertenversammlung wurde, neben den üblichen statutarischen Geschäften auf der Tages-ordnung, über die laufende Restrukturierung informiert. Ferner wurde im Rahmen der Statutenrevision 2024 der Antrag des Vorstands bezüglich einer Gremienreform mit der «Variante 5plus» angenommen (gültig ab 1. Januar 2025). Dieses Reformpaket enthält folgende Eckpunkte: Der Vorstandsausschuss wird aufgelöst, der Vorstand wird verkleinert. Neu sollen zudem auch «Unabhängige Mitglieder», also Experten, welche nicht einer der fünf Berechtigtengruppen angehören, Einsitz in den Vorstand nehmen können. SWISSPERFORM verspricht sich von dieser neuen Struktur eine Professionalisierung sowie die Steigerung von Wirtschaftlichkeit und Effizienz.

Ferner fanden folgende Ersatzwahlen statt: Ernst J. Brem nimmt anstelle der zurücktretenden Yolanda Schweri Einsitz in die Fachgruppe Ausübende Audiovision sowie in den Vorstand. Neu in den Stiftungsrat der Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS gewählt wurde Nicolae Schiau.

Die nächste Delegiertenversammlung von SWISSPERFORM wird am 11. Juni 2025 stattfinden.

Jahresbericht SWISSPERFORM 2023 / Organe SWISSPERFORM