Maurice Steger

Blockflötist, Dirigent, Dozent, eben Musiker


© Molina Visuals

www.mauricesteger.com

 

Maurice Steger ist im Bündnerland aufgewachsen und studierte bereits in jungen Jahren Blockflöte an der Musikhochschule in Zürich, wo er heute auch lebt. Es folgten weitere Studien in Alter Musik und Dirigieren. Mit seiner weltweiten Konzerttätigkeit gelang es dem Künstler, sich als einer der beliebtesten Solisten auf dem Gebiet der Alten Musik zu etablieren. Dank seiner lebendigen Art und seiner persönlichen, spontanen und technisch brillanten Spielweise konnte Maurice Steger die Blockflöte als Instrument aufwerten und sie völlig neu positionieren. Er wird als „Paganini der Blockflöte“ (Neue Zürcher Zeitung) oder als „the world’s leading recorder virtuoso“ (The Independent) gefeiert. Sein Klang gilt als einzigartig, seine Musikalität ist überbordend, seine Technik hochvirtuos.

 

Maurice Steger spielt und dirigiert heute grosse Sinfonieorchester und vorallem auch Klangkörper auf historischem Instrumentarium. Schwerpunkte sind italienischer Barock, vokal und instrumental, deutsche Meister um Bach und Telemann und Musik des 17. Jahrhunderts.

 

Viele seiner CDs bei harmonia mundi wurden international prämiert, seine Kinderprojekte um Tino Flautino sowie seine lebendigen Konzerte werden allerorts geschätzt und wurden bereits mehrere Hundert Male aufgeführt. Maurice Steger ist seit 2013 Direktor der Gstaad Baroque Academy und gibt so sein Wissen an eine neue Generation weiter.

Film

  • La Dolce Vita - Fellini (1960)
  • La mala educación - Almodóvar (2004)
  • It Boy - Moreau (2003)

 

Musik

  • Monteverdi: Vespro della beata vergine, Savall
  • Mozart: Le Nozze di Figaro, Currentzis
  • Händel: Marien-Kantaten und –Arien, Goebel, von Otter

 

Sendung

  • Diskothek im 2