Irina Schönen

Sprecherin, Schauspielerin, Sprechcoach


© Claude Gasser

schauspieler.ch/profil/irina-schoenen

 

Irina Schönen, Jahrgang 1960, lebt unweit von der Stadt Zürich, Ausbildung an der Schauspielakademie Zürich (heute ZHdK). Nach dreijährigem Engagement am Tübinger Zimmertheater in freien Produktionen in der Schweiz tätig (Theater an der Winkelwiese ZH, Theater Heddy Maria Wettstein ZH, Theater Tuchlaube Aarau, Cabaret Götterspass, Vaudeville Theater ZH etc) 4 Produktionen mit der Berner A–cappella-Gruppe „Single Belles“, kleinere Film und Fernsehrollen, Hörspiele, Lesungen (Musikpodium Zürich, sogartheater Zürich, Theater Stadelhofen, Literaturtage Leukerbad , Zürich liest etc.), Mitbegründerin des DamenDramenLabor mit Lesungen und Aufführungen 2008 und 2012 im sogartheater. Seit 2014 in Zusammenarbeit mit Gian Rupf szenischen Lesungen: „Bär macht Heiratsantrag“ Szenen von Anton Cechov und neu: „Ein ganzes Leben“ von Robert Seethaler. Seit über 20 Jahren regelmässige Vertonungen für das Schweizer Fernsehen SRF (Kulturplatz, NZZ Format, Arena, DOK, Sternstunde, 3Sat…), ausserdem Sprech- und Vorlese-coaching und -Kurse.

Film

  • Short Cuts - Robert Altmann (1983)
  • Il Bacio di Tosca - Daniel Schmid (1984)
  • Electroboy - Marcel Gisler (2014)

Musik

  • Boy - Mutual Friends (2011)
  • Jony Mitchell - blue (1971)
  • Glenn Gould - Goldberg-Variationen (1956 und 1982)

Sendung

  • SRF Kultur (alle)