Termine

Abrechnung „Handelstonträger und Musikvideos“

  • November: Jährliche HauptverteilungHauptverteilung
    Hauptverteilung Ausübende Phono und Produzierende Phono

    Es wird immer das Vorjahr und nicht das aktuelle Kalenderjahr abgerechnet. Beispiel: In der Hauptverteilung 2015 werden erstmals Sendungen aus dem Jahr 2014 vergütet.
     
    Hauptverteilung Ausübende Audiovision
    Filme und Serien: Es werden Sendungen, welche vor zwei Jahren ausgestrahlt wurden, abgerechnet. Beispiel: In der Hauptverteilung 2015 werden erstmals Sendungen aus dem Jahr 2013 vergütet.
     
      * Tonspur und übrige AV-Darbietungen: siehe Hauptverteilung Ausübende Phono

    » mehr
    . Weiterleitungen aus dem Ausland erfolgen nur einmal pro Jahr (im Juni/Juli). Es wird immer das Vorjahr abgerechnet. Diskografien müssen bis am 30. Juni bei SWISSPERFORM eingehen.
  • Juli: Jährliche NachverteilungNachverteilung
    Sämtliche Ansprüche von Berechtigten gegenüber SWISSPERFORM verjähren mit dem Ablauf von fünf Jahren nach Durchführung der Verteilung, spätestens aber am 31. Dezember des sechsten auf die relevante Nutzung folgenden Jahres (siehe Ziff. 1.5.7. Verteilreglement).
     
    Für die Berücksichtigung in der Nachverteilung müssen Mitwirkungen deshalb bis spätestens sechs Jahre nach Ausstrahlungsjahr gemeldet werden. Beispiel: Sendungen aus dem Jahr 2015 werden zum letzten Mal im Jahr 2021 vergütet.

    » mehr
    und Weiterleitungen aus dem Ausland. Diskografien müssen bis am 28. Februar bei SWISSPERFORM eingehen.

Abrechnung Musik auf Tonbildträgern

Abrechnung "Live-Darbietungen und nicht im Handel erhältliche Tonträger"

  • Dezember: Jährliche Haupt- und NachverteilungNachverteilung
    Sämtliche Ansprüche von Berechtigten gegenüber SWISSPERFORM verjähren mit dem Ablauf von fünf Jahren nach Durchführung der Verteilung, spätestens aber am 31. Dezember des sechsten auf die relevante Nutzung folgenden Jahres (siehe Ziff. 1.5.7. Verteilreglement).
     
    Für die Berücksichtigung in der Nachverteilung müssen Mitwirkungen deshalb bis spätestens sechs Jahre nach Ausstrahlungsjahr gemeldet werden. Beispiel: Sendungen aus dem Jahr 2015 werden zum letzten Mal im Jahr 2021 vergütet.

    » mehr
    .
    Sendemeldungen müssen bis am 30. Juni bei der Schweizerischen Interpretengenossenschaft (SIG) eingehen.

Hinweis:

Bitte teilen Sie uns bei einem Umzug Ihre neue Anschrift mit, damit unsere Verteilbriefe Sie erreichen. (Siehe Kontaktadresse im blauen Feld links unten.)